-0.2 C
München
Donnerstag, Oktober 22, 2020
Start Medizin Behandlung & Therapie Top oder Flop - Hausmittel gegen Husten

Top oder Flop – Hausmittel gegen Husten

Welche Mittel wirklich helfen und warum Husten nicht gleich Husten ist

(djd). Husten ist der lästige Begleiter fast jeder Erkältung, und in der kalten Jahreszeit bleibt kaum jemand davon verschont. Für den Körper ist das „Bellen“ eine große Belastung, denn immerhin erreicht die Luft in den Atemwegen beim Husten Geschwindigkeiten von mehr als 100 Stundenkilometern. Die Betroffenen wünschen sich deshalb effektive Linderung, um die Symptome im Griff zu behalten und nicht zu lange auszufallen. Dafür gibt es bewährte Hausmittel und natürliche Unterstützung. Aber was hilft wirklich?

Reiz- oder Schleimhusten?

Gerade bei hustenden Kindern greifen Eltern oft lieber zu sanften Hausmitteln. Viele haben sich bewährt, einige sind weniger nützlich.
Foto: djd/Hermes Arzneimittel/Shutterstock/New Africa

Wichtig für die Behandlung ist die Unterscheidung der verschiedenen Hustenarten. Meist fängt die Erkältung mit trockenem Reizhusten an, der sehr quälend sein kann, aber nicht dem Abhusten von Schleim dient. Hier können Kräuter wie Isländisch Moos, Eibisch und Spitzwegerich den Reiz lindern und die Atemwege beruhigen. Nach ungefähr drei Tagen fängt der Schleimhusten an, der die Bronchien von gestautem Sekret befreien soll. Als natürlicher Hustenlöser hat sich dann Thymian bewährt, der längst auch in der modernen Schulmedizin seinen festen Platz hat. Das enthaltene Thymianöl kann mehrere positive Effekte auf die Atemwege haben, nämlich den Schleim verflüssigen und die Bronchien entspannen. Das erleichtert das Abhusten und lindert den Reiz. Besonders konzentriert entfaltet sich die Heilpflanze etwa in Aspecton Hustentropfen aus der Apotheke, die weder Zucker noch Alkohol enthalten und auch für Kinder ab zwei Jahren geeignet sind.

Zitrone eher zweifelhaft

Eines der einfachsten Hausmittel bei Husten ist viel trinken, um die Schleimhäute feucht zu halten. Empfehlenswert sind Kräuter- und Früchtetees oder einfach Wasser. Heißes Wasser eignet sich auch gut zum Inhalieren – noch besser ist Kochsalzlösung. Ein warmer Kartoffelwickel auf der Brust oder süßer Zwiebelsaft können bei Husten ebenfalls helfen. Unter www.aspecton.de erfährt man, wie diese Hausmittel angewendet werden. Ein wenig geeignetes Hausmittel gegen Husten und Co. ist die beliebte heiße Zitrone. Denn das in ihr enthaltene Vitamin C wird durch Erhitzen zerstört.

- Advertisment -

Most Popular

Reden hilft

Tabuthema Inkontinenz: Je eher man sich dem Problem stellt, desto besser funktioniert der Alltag (djd). Ein geselliger Abend mit...

Verkannte Gefahr

Zahnfleischerkrankungen können sich auch auf die Allgemeingesundheit auswirken (djd). Die Mundgesundheit spielt eine wichtige Rolle, auch für die Allgemeingesundheit....

Die Abwehr beginnt im Mund

Beim Kampf gegen Viren fordern Experten mehr Aufmerksamkeit für die Mundhygiene (djd). Neben der Corona-Pandemie drohen in der kommenden...

Grippeschutz – ein „Muss“ für Ältere

Menschen über 60 sollten die Impfung nicht auslassen (djd). Bekannt ist es schon lange, aber die Coronakrise hat es...

Recent Comments